Canyoning in Tirol: Standards für Qualität und Sicherheit

Eingetragen bei: alpine sicherheit, canyoning, outdoor | 0

Der Aussschuss des Tiroler Bergsportführerverbands hat sich entschlossen, eine Schreiben an alle Tiroler Canyoningführer zu senden. Darin wird auf die in der Arbeitsgruppe neu erarbeiteten Standards hingewiesen.

Aussendung des Tiroler Bergsportführerverbands, Juli 2004

Die im Schreiben angesprochenen Punkte sind:

Riml Alexander, Canyoningreferent des Tiroler Bergsportführerverbands
Mag. Hauer Othmar, Sportabteilung der Tiroler Landesregierung
Gstrein Rainer, Präsident des Tiroler Bergsportführerverbands

Richtlinien für Qualität und Sicherheit

Richtlinien von der Arbeitsgruppe fertiggestellt

Juni 2004: News zu Qualitäts- und Sicherheitsstandards

Ausgehend von der Zusammenarbeit in der ASI Outdoor-Projektgruppe wurde eine Arbeitsgruppe Canyoning gebildet. In dieser arbeiten Vertreter aller Canyoning-Interessensgruppen zusammen: Outdoor-Unternehmer, angestellte und selbständige Führer, das Ausbildungsteam, Bergrettung und Alpingendarmerie. Auch die zuständigen Behörden sind eingebunden.

In den vereinbarten Richtlinien werden Faktoren wie Gruppengrößen, Ausrüstung, Alarmierung, Medienarbeit und Kontrollen behandelt.

Wir freuen uns, mit der Arbeit der Arbeitsgruppe einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit beim Canyoning zu leisten. Für weitere Anregungen und Ergänzungsvorschläge sind wir dankbar.

Die ASI Canyoning Arbeitsgruppe am 16.06.2004

Hinterlasse einen Kommentar