Starkniederschlag im Muttekopfgebiet

Eingetragen bei: alpine sicherheit, canyoning | 0

Hachleschlucht 25.06.2016

Nach einem Starkniederschlag im Anbruchgebiet ist der Malchbach durch die Hachleschlucht in der Nacht vom 24. auf den 25. Juni 2016 stark gestiegen. Brücken und Weg wurden weggerissen, der Bach hat die Schlucht eingeschottert, zahlreiche Baumstämme verklausen den Bach, und im Stadtgebiet wurden Keller überflutet. Die Hachleschlucht ist derzeit nicht passierbar und der Schluchtencharakter verändert.

Rosengartenschlucht 25.06.2016

Nach einem heftigen Niederschlag im Anbruchgebiet ist der Schinderbach durch die Rosengartenschlucht in der Nacht vom 24. auf den 25. Juni 2016 stark gestiegen. Die untere Rosengartenschlucht wurde für Fußgänger gesperrt, weil Brücken und Wege weggerissen wurden. In der mittleren und oberen Rosengartenschlucht ist der Pegel stark gestiegen, aber mittlerweile wieder gesunken.

Muttekopfhütte und Latschenhütte

Der Zustieg über den Normalweg zur Muttekopfhütte ist derzeit nicht möglich. Die Brücke zur Latschenhütte wurde weggerissen. Der Weg zur Muttekopfhütte rechts und links des Baches wurde unterspült und weggerissen.
Die Imster Bergbahnen schreiben dazu:

ACHTUNG: Aufgrund der Unwetter vom gestrigen Freitagabend sind die Wanderwege rund um Hoch-Imst nur sehr eingeschränkt begehbar!
• Die Rosengartenschlucht ist gesperrt. Weiters die Verbindung zwischen Hoch-Imst und Linserhof.
• Es ist nicht möglich, die Route Latschenhütte-Muttekopfhütte von Hoch-Imst aus zu begehen.
• Gesperrt ist auch der Drischelsteig.
• Die Muttekopfhütte lässt sich regulär derzeit nur über den Scharnitzsattel erreichen. Der Zustieg zur Hütte über Imst ist derzeit nur sehr erschwert möglich und wird aktuell für Wanderer nicht empfohlen.
Das Angebot in Hoch-Imst und am Alpine Coaster ist regulär und uneingeschränkt in Betrieb. Auch bei der Zufahrt nach Hoch-Imst gibt es keinerlei Behinderungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

https://www.facebook.com/imsterbergbahnen/posts/1212505488789545

Hinterlasse einen Kommentar