Strindenbach – Canyoning Schluchtenführer

Eingetragen bei: canyoning | 0

Strindenbach Canyoning Schluchtenführer – südlich des Haldensees im Tannheimertal in Tirol. Der Canyoning Schluchtenführer / Gefahrenkatalog für Tiroler Schluchten erleichtert die Planung einer Canyoningtour. Er wurde erstellt, um vor allem Rettungsorganisationen wie Bergrettung, Wasserrettung und Alpinpolizei bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er soll dazu animieren die Schluchten zu erkunden und sich untereinander zu koordinieren. Zusätzlich unterstützt er die Ausbildung für professionelle Führer. In den Jahren 2015 bis 2018 werden die Daten aller Canyons aktualisiert.

Namen

Lage

Kartenmaterial

Strindenbach, Haldensee-Canyon

Außerfern, Tannheimertal, Haldensee 

Kompass Füssen Außerfern Nr. 4 1:50.000
Österreichische Staatskarte Nr. 114 1:50.000

Gestein

Kurzcharakteristik

Kalk

Abseilcanyon, mit Rutsch- und Springmöglichkeiten. Beim Tag der Begehung waren die meisten Pools tief ausgespült (teilweise Schwimmen nötig)

Wassereinzugsgebiet

Besonderheiten Wassereinzugsgebiet 

Fläche Wassereinzugsgebiet

felsiges Wassereinzugsgebiet

Im Frühjahr viel Schnee im meist felsigen Einzugsgebiet, das bei Regen das Wasser gefährlich rasch ablaufen lässt. 

599 ha

Ausrüstung

Handyempfang

Anzahl der Abseilstellen

Qualität der Stände

Ein- und Ausstiegshöhe ü.M.n.

Notausstiege

Min. Seillänge

Ungefähre Schluchtenlänge

Gefahrenstellen

Anfahrt Einstieg

Anfahrt Ausstieg

Parkmöglichkeit

Zustieg

Gruppengröße

Grundausrüstung, Hakensortiment, ev. Wurfsack

Aufstiegsweg, Einstieg, ca. ab A8 und am Ausstieg bedingt möglich

11 

Sehr unterschiedlich, meist Klebehaken, teilweise Expansionshaken, zum Teil mit Ausgleichskette. 

1385 hm – 1200 hm
ergibt 185 hm

Auf der rechten Seite immer wieder leichte bis mittelschwere Ausstiegsmöglichkeiten. (Steinschlag)

1 x 30 m
1 x 25 m

1000 m

Vorsicht Steinschlag, im Frühjahr sind teilweise viele Bäume von Lawinen in der Schlucht. Bei A4 Abseilstelle im Wasser! Zwischen A9 und A10 bei „mehr“ Wasser gefährlicher Baumverhau!

Tannheimertal, am Haldensee Richtung Campingplatz abbiegen und bis zu den Parkplätzen (Parkautomaten) zurückfahren.

Wie Einstieg

Großer Parkplatz am Ausstieg, gebührenpflichtig

Vom Parkplatz auf dem Forstweg über die Brücke gehen und rechts einem schmalen Pfad am Bach aufwärts bis zum Fußweg hochsteigen. Auf diesem gelangt man wieder auf die breite Forststraße, die insgesamt ca. 40 min zum Strindenbach führt.

max. 6 Personen

Zuständige Einsatzkräfte

Bergrettung

Wasserrettung

Alpinpolizei

Nesselwängle

Reutte

Grän

Karten

Strindenbach Karte ÖK50 (c) Tiris/ASI
Strindenbach topografische Karte ÖK50 (c)Tiris/ASI
Strindenbach Gewässereinzugsgebiet (c) Tiris
Strindenbach Gewässereinzugsgebiet (c) Tiris
Orthofoto Strindenbach Canyoning (c)Tiris
Strindenbach Orthofoto (c)Tiris

Meteorologie

Regionale Wetterinformation - Niederschlag Region Tannheim in mm
Regionale Wetterinformation – Niederschlag Region Tannheim in mm

Datenquelle ZAMG

Topos Strindenbach Canyoning

Strindenbach Canyoning Topo 1
Strindenbach Topo 1
Strindenbach Topo 2
Strindenbach Topo 2
Strindenbach Topo 3
Strindenbach Topo 3
Strindenbach Topo 4
Strindenbach Topo 4
Strindenbach Topo 5
Strindenbach Topo 5
Canyoning Strindenbach Topo 6
Strindenbach Topo 6
Strindenbach Canyoning Topo 7
Strindenbach Topo 7

Fotos Strindenbach Canyoning

Fotos von Wolfgang Streicher, Canyonwolf

Legende

Erläuterung der Informationspunkte

© 2001/2008/2018 ASI-Tirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.