Radurschl – Canyoning Schluchtenführer

Eingetragen bei: canyoning | 0

Canyoning Radurschl bei Pfunds im Tiroler Obergricht. Der Canyoning Schluchtenführer / Gefahrenkatalog für Tiroler Schluchten erleichtert die Planung einer Canyoningtour. Er wurde erstellt, um vor allem Rettungsorganisationen wie Bergrettung, Wasserrettung und Alpinpolizei bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er soll dazu animieren die Schluchten zu erkunden und sich untereinander zu koordinieren. Zusätzlich unterstützt er die Ausbildung für professionelle Führer. Bis 2018 werden die Daten aller Canyons aktualisiert.

Canyoning Radurschl

Namen

Lage

Kartenmaterial

Gestein

Kurzcharakteristik

Anzahl der Abseilstellen

Anzahl der Kletterstellen

Qualität der Stände

Ein- und Ausstiegshöhe ü.M. 

Ungefähre Schluchtenlänge

Notausstiege

Gefahrenstellen

Wassereinzugsgebiet

Besonderheiten Wassereinzugsgebiet

Fläche Wassereinzugsgebiet

Ausrüstung

Handyempfang

Min. Seillänge

Zustieg

Ausstieg

Anfahrt Einstieg und
Anfahrt Ausstieg

Gruppengröße

Radurschlbach, Radurschl, Radurschal

Oberes Gericht, Pfunds, Radurschltal – südöstliches Seitental des Inntals

AV – Karte Nauderer Berge, Nr. 30/4 1:25 000
Mayr Wanderkarte Tiroler Oberland 1:50 000

Zentralalpen

Canyon zum Schluchtenwandern bachaufwärts („Bachhatscher“)

keine

2: 
eine Kletterstelle beim Einstieg, unter der ersten Brücke, ca 2 m hoch mit eingebohrten Bügeln;  
ein weiterer Kletterfelsen beim Ausstieg, kurz vor der ersten Brücke, ca 15 m hoch, eingerichtet mit Bügeln und 3 Klebehaken oben zum Sichern

1100 m – ca. 1200 m
ergibt 100 Hm aufwärts

ca. 250 m

Fast überall möglich, Steig führt an der Schlucht entlang

Viel Holz und Reste von Lawinen im Bach

Relativ großes Gewässereinzugsgebiet: Nauderer Tscheytal, Radurschltal und Pfundser Tschey

Beim Hohenzollernhaus im oberen Bereich des Radurschlbachs und auch vom Nauderer Tscheytal wird Wasser ins Kaunertal abgeleitet

75 km2 = ca. 7500 ha

Grundausrüstung

Beinahe in der ganzen Schlucht

15 m, zum Sichern beim zweiten Kletterfelsen

Am alten Greiter Weg in die Schlucht. Der Einstieg erfolgt oberhalb des Ulrichsbachs, in dem meist noch Reste von Lawinen liegen.

Bei der zweiten oder dritten Brücke auf dem der Schlucht entlang führenden Steig.

Von Pfunds durchs Dorf Richtung alter Greiter Weg

max. 12 Personen

Zuständige Einsatzkräfte

Bergrettung

Wasserrettung

Alpinpolizei

Pfunds

Landeck

Pfunds

Karten

Radurschl Übersichtskarte Karte © Verlag W.Mayr/ASI-Tirol
Radurschl Übersichtskarte Karte © Verlag W.Mayr/ASI-Tirol
Radurschl Orthofoto - Karte © BEV/tiris/ASI-Tirol
Radurschl Orthofoto – Karte © BEV/tiris/ASI-Tirol
Radurschl Wassereinzugsgebiet - © BEV/tiris/ASI-Tirol
Radurschl Gewässereinzugsgebiet – © BEV/tiris/ASI-Tirol

Interaktive Karte

Meteorologie

Regionale Wetterinformation - Niederschlag Region Nauders in mm
Regionale Wetterinformation – Niederschlag Region Nauders in mm – Datenquelle ZAMG

Topografie Radurschl

Radurschl Topo-Karte - Karte © Verlag W.Mayr/ASI-Tirol Anmerkung: Canyon zum Schluchtenwandern bachaufwärts
Radurschl Topo-Karte – Karte © Verlag W.Mayr/ASI-Tirol Anmerkung: Canyon zum Schluchtenwandern bachaufwärts

Fotos Radurschl

Radurschl - Foto © Liquid Bliss Adventures 2004
Radurschl – Foto © Liquid Bliss Adventures 2004
Radurschlbach - Foto © Liquid Bliss Adventures 2004
Radurschlbach – Foto © Liquid Bliss Adventures 2004

Aktuelle Begehungen

Meldungen zu Schluchtenzustand und aktuellen Begehungen

Legende

Tiroler Canyoning Schluchtenführer

ASI Canyoningforum

Erläuterung der Informationspunkte

© 2001-2018 ASI-Tirol

Zurück zur Schluchtenübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.