Sababach – Canyoning Schluchtenführer

Eingetragen bei: canyoning | 2

Namen

Lage

Kartenmaterial

Gestein

Kurzcharakteristik

Wassereinzugsgebiet

Besonderheiten Wassereinzugsgebiet

Fläche Wassereinzugsgebiet

Ausrüstung

Anfahrt Einstieg

Parkmöglichkeit Einstieg

Zustieg

Anfahrt Ausstieg

Parkmöglichkeiten Ausstieg

Anzahl der Abseilstellen

Qualität der Stände

Sababach, Reintalbach, Reintalschlucht

Ausserfern – Reutte – Pflach, Roßschläg

Kompasskarte Nr. 4 Füssen Ausserfern 1:50 000
Österreichische Karte Vils Nr. 96 1:50 000

Kalkgestein

Tiefer Canyon, meist nicht sehr eng eingeschnitten, sehr wuchtige Wasserfälle

Sehr großes Wassereinzugsgebiet mit vielen Felswänden! Im Frühjahr liegt viel Schnee im Wassereinzugsgebiet.

Schlucht hat meist viel Wasser, Gefahr bei Regenfällen!

1109 ha

Grundausrüstung, ev. extra Material um ausgesetzte Stelle vor A9 zu versichern

Von Reutte Richtung Füssen / Pfronten, bei Unterletzen abfahren, dann Richtung Roßschläg. Kurz vor Roßschläg zum Gasthaus Bärenfalle einbiegen und Forstweg bis Schranke zurückfahren

Kleiner Parkplatz für Wanderer am Forstweg

Dem Forstweg folgen, bei Abweigung immer rechts halten. Nach ca. 40 Minuten überquert der Forstweg den Sababach, dort ist der Einstieg.

Von Roßschläg ca. 1 km weiter fahren bis Brandstatt. in Brandstatt den Sababach überqueren, danach links einbiegen.

Am Wegrand parken möglich

12

Relativ neue Expansionshaken (Longlife), bei A5 und A10 zwei Haken und Ausgleichskette, ansonsten ein Haken

Ein- und Ausstiegshöhe ü.M.

Notausstiege

1135 Hm – 910 Hm
ergibt 225 Hm

Mehrere Möglichkeiten bis A3
immer orografisch rechts möglich (mittelschwer), bis A8 orografisch links möglich (schwer).

Min. Seillänge

Länge der Schlucht

2 x 50 m (Anmerkung: korrigiert 2006)

950 m

Gefahrenstellen

Schlucht hat meist viel Wasser, deshalb in vielen Passagen relativ starke Strömung, zusätzlich oft Baumverhau. Mehrere Abseilstellen müssen wegen Wasserwucht beurteilt werden.
Absturzgefahr vor A9!

Handyempfang 

Gruppengröße

Am Aufstiegsweg bzw. Einstieg und bei A9 möglich

max. 8 Personen

Zuständige Einsatzkräfte

Bergrettung 

Wasserrettung 

Alpinpolizei

Karten

Sababach ÖK50 © BEV
Sababach ÖK50 © BEV
Sababach Karte © tiris/ASI
Sababach Karte © tiris/ASI

Interaktive Karte – Google Maps

Orthofoto

Sababach Orthofoto © tiris/ASI
Sababach Orthofoto © tiris/ASI
Sababach Orthofoto - Detail © tiris/ASI
Sababach Orthofoto – Detail © tiris/ASI

Gewässereinzugsgebiet

Sababach Gewäessereinzugsgebiet © tiris/ASI
Sababach Gewäessereinzugsgebiet © tiris/ASI

Meteorologie

Regionale Wetterinformation - Niederschlag Region Vils in mm - Datenquelle ZAMG
Regionale Wetterinformation – Niederschlag Region Vils in mm – Datenquelle ZAMG

Topografie Sababach

Sababach Topo Teil 1
Sababach Topo Teil 1
Sababach Topo Teil 2
Sababach Topo Teil 2
Sababach Topo Teil 3
Sababach Topo Teil 3
Sababach Topo Teil 4
Sababach Topo Teil 4

Topo Variante

Sababach Topo (Variante) © Reinhold Wölfle
Sababach Topo (Variante) © Reinhold Wölfle
Topo Legende
Topo Legende

Bilder Canyoning Sababach

Sababach Einstieg
Sababach Einstieg
Sababach Durchlass
Sababach Durchlass
Sababach nach Einstieg
Sababach nach Einstieg
Sababach unterster Teil
Sababach unterster Teil
Sababach Ausstieg links
Sababach Ausstieg links

Legende

Erläuterung der Informationspunkte

Aktuelle Begehungen

Meldungen zu Schluchtenzustand und aktuellen Begehungen

Tiroler Canyoning Schluchtenführer © 2001 – 2018

Zurück zur Schuchtenübersicht

2 Responses

  1. Yones SH

    Hello

    thank you for sharing the map,
    i live in iran now, we are trying to draw the map of iranian canyons,
    it was really helpful .

    with the best
    Yones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.