Weerbergcanyon Schluchtenführer

Eingetragen bei: alpine sicherheit | 0

Weerbergcanyon Schluchtenführer am Weerberg bei Schwaz-Pill. Der Canyoning Schluchtenführer / Gefahrenkatalog für Tiroler Schluchten erleichtert die Planung einer Canyoningtour und wurde erstellt, um vor allem Rettungsorganisationen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er soll die BOS dazu animieren die Schluchten in Ihrem Tätigkeitsfeld zu erkunden und sich untereinander zu koordinieren. In den Jahren 2015 bis 2018 werden die Daten aller Canyons aktualisiert.

Namen 

Lage 

Kartenmaterial

Gestein

Kurzcharakteristik

Pillbach, Weerbergcanyon

Inntal – Schwaz – Pill

AV – Karte Karwendelgebirge, Östliches Blatt Nr. 5/3

Urgestein

Relativ offenene Schlucht mit einigen Pools, die zum Teil durchschwommen werden müssen und außerdem kleine Rutschen und Sprünge zulassen

Besonderheiten Wassereinzugsgebiet

Fläche Wassereinzugsgebiet

Stauwehranlage ca. 1 km über dem Einstieg

2591 ha

Gefahrenhinweis vom 16.07.2004: Beim Kraftwerk oberhalb des Einstiegs gibt es ein Problem mit der Druckleitung, die defekt und nur provisorisch repariert ist. Der Canyon kann deshalb jederzeit geflutet werden!

Ausrüstung

Anfahrt Ausstieg


Anfahrt Einstieg


Parkmöglichkeit

Grundausrüstung

A 12 Inntalautobahn Abfahrt Vomp, nach Pill über die Bundesstraße nach Pillberg, der Schotterweg in der Kehre nach dem Gasthof Klausen führt zum Ausstieg.

Vom Ausstieg führt die Straße nach Niederpillberg, dort zweigt die Straße nach der Pension Jägerhof rechts nach Mühlau ab. 500 m vor Mühlau überquert die erste Brücke den Bach. 

20 m nach der Brücke gibt es eine Parkbucht.

Zustieg 

Anzahl der Abseilstellen

Qualität der Stände

Ein- und Ausstiegshöhe ü.M.

Notausstiege

Man folgt der Straße zurück, bis orografisch links ein Weg über den Bach führt, der zu einer Fallstufe führt.

12

Expansionshaken, Klebehaken, meist alte Statikgeländer

790 m – 620 m 
ergibt 170 hm

Mittelschwerer Ausstieg durch den steilen Wald fast überall möglich.
Idealer Zwischenausstieg orographisch rechts zwischen A7 und A8 bei Zufluss Lahnstreifbach, dort führt ein schmaler Pfad in die Schlucht. Dieser führt auf den Weg „Himmelsstiege“ ca. dort, wo dieser den Wald verlässt.

Min. Seillänge 

Länge der Schlucht 

Handyempfang

Gruppengröße

1 x 40 m 

1450 m 

Überall möglich (A1) 

Max. 8 Personen

Zuständige Einsatzkräfte

Bergrettung

Wasserrettung

Alpinpolizei

Schwaz

Schwaz

Schwaz

Topo Oberer Weerbergcanyon

Weerbergcanyon Topo 1.1
Weerbergcanyon Topo 1.2
Weerbergcanyon Topo 1.3
Weerbergcanyon Topo 2

Karten

Weerbergcanyon topografische Karte © tiris/ASI-Tirol
Topografische Karte (c) tiris/ASI-Tirol
Weerbergcanyon Orthofoto © tiris/ASI-Tirol
Orthofoto (c) tiris/ASI-Tirol
Weerbergcaynon Gewässereinzugsgebiet
Gewässereinzugsgebiet Weerbergcanyon

Interaktive Karte

Meteorologie

Regionale Wetterinformation – Niederschlag Region Volderberg in mm – Datenquelle ZAMG

Legende

Erläuterung der Informationspunkte
Legende Schluchtentopos

Fotos Canyoning Weerbergcanyon

Fotogalerie Weerbergcanyon von Wolfgang Streicher
https://goo.gl/photos/JTC1icv6eh4kGdPWA

Canyoning Pillbach/“Weerbergcanyon“ (Tirol) 2010 – Canyoningwolf

Aktuelle Begehungen

Meldungen zum Schluchtenzustand und aktuellen Begehungen

ASI Canyoningforum

© 2001-2018 ASI-Tirol

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.