Silbergraben Canyoning Schluchtenführer

Eingetragen bei: canyoning | 0

Silbergraben Canyoning Schluchtenführer in Kärnten zwischen Kötschach – Mauthen und Oberdrauberg. Der Canyoning Schluchtenführer / Gefahrenkatalog für Tiroler Schluchten erleichtert die Planung einer Canyoningtour und wurde erstellt, um vor allem Rettungsorganisationen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er soll die BOS dazu animieren die Schluchten in Ihrem Tätigkeitsfeld zu erkunden und sich untereinander zu koordinieren. Bis 2018 wurden die Daten aller Canyons aktualisiert.

Silbergraben

NamenSilbergraben, Gailbergbach, Silberbach
LageKärnten, zwischen Kötschach – Mauthen und Oberdrauberg am Gailbergsattel
Kartenmaterialfreytag & berndt WK182, Lienzer Dolomiten – Lesachtal
Österreichische Staatskarte 197 / BMN 4713 1:50 000
Kompass Lienzer Dolomiten Lesachtal Nr. 47 1:50 000
GesteinKalk
KurzcharakteristikAbseilcanyon, teilweise sehr stark eingeschnitten
Anzahl der Abseilstellen
8
Wassereinzugsgebiet
Besonderheiten Wassereinzugsgebiet
Fläche Wassereinzugsgebiet950 ha
AusrüstungGrundausrüstung, Hakensetzmaterial
Qualität der StändeSehr unterschiedlich teilweise 2 Klebehaken mit Kette, aber auch Expansionshaken. Der erste Stand von einem Baum aus.
Einstiegshöhe ü.M.875 m – 680 m
ergibt 195 hm
Notausstiegekeine
Min. Seillänge2 x 50 m
Ungefähre Schluchtentiefe
Ungefähre Schluchtenlänge ca. 500 m
GefahrenstellenAchtung ev. Wassergefahr bei A4, A5, A6, A8, keine Notaustiege (abhängig von Wasserstand und Wetter)
Anfahrt Einstieg und Parkmöglichkeit Von Lienz kommend über Oberdrauberg Richtung Kötschach. Nach den Kehren, bevor der Gailbergsattel überquert wird, zweigt rechts bei einem Bushalteschild eine Forststraße bergab. Ca. 50 m weiter auf der rechten Seite eine kleine Parkbucht
Zustieg Vom Gailbergsattel Forstweg bergab folgen bis zum Bachlauf
Anfahrt Ausstieg Am Ortsende von Oberdrauburg / Waidach vor Gailbersattel, letzte Möglichkeit rechts abbiegen Richtung Silberwasserfall (einzelstehendes Haus, Achtung privat!)
Parkmöglichkeit Ausstieg An Gailbergsattelstraße oder am Ausstieg
Handyempfang
Gruppengrößemax. 4 Personen
Im Kärntner Gefahrenkatalog wird für den Silbergraben das Verhältnis 2:6 angegeben

Topo Silbergraben

Legende für die Topos

Zuständige Einsatzkräfte

BergrettungBergrettung Oberes Drautal – Steinfeld
Taurer Heinz, Ortsstellenleiter 0664/73675702
oder Bergrettungsnotruf 140 -> LaWZ -> diese alarmiert das Kärntner Canoning-Rescueteam
WasserrettungLienz
AlpinpolizeiOberdrauburg

Karten

Silbergraben ÖK 50 © BEV/tiris/ASI-Tirol
Silbergraben ÖK 50 © BEV/tiris/ASI-Tirol
Silbergraben Orthofoto ©tiris/ASI
Silbergraben Orthofoto ©tiris/ASI
Silbergraben Gewässereinzugsgebiet © BEV/tiris/ASI-Tirol
Silbergraben Gewässereinzugsgebiet © BEV/tiris/ASI-Tirol

Interaktive Karte

        

Meteorologie

Regionale Wetterinformation - Niederschlag Region Lienz in mm - Datenquelle ZAMG
Regionale Wetterinformation – Niederschlag Region Lienz in mm

Datenquelle ZAMG

Bilder Silbergraben Canyoning

Silberfall, Oberdrauburg. Foto Public Domain
Silberfall, Oberdrauburg. Foto Public Domain
Silbergraben Foto PD
Canyoning Silbergraben, Oberdrauburg. Foto Public Domain
Canyoning Silbergraben, Oberdrauburg. Foto Public Domain

Aktuelle Begehungen

Meldungen zu Schluchtenzustand und aktuellen Begehungen ASI Canyoningforum

Zurück zur Schluchtenübersicht

Tiroler Canyoning Schluchtenführer © 2001 – 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.